Werkstattnetzwerk Repanet startet in der Westschweiz

5. November 2014

 

 

Repanet startet jetzt auch in der Westschweiz: Ab sofort weitet die André Koch AG ihr erfolgreiches Werkstattnetzwerk für freie Lackierbetriebe auf den französischsprachigen Teil des Landes aus. Einige Westschweizer Betriebe haben ihre Teilnahme an dem Qualitätsnetzwerk schon jetzt mündlich zugesagt. Im März 2015 wird das Kick-off-Meeting in Montreux stattfinden. Hier können sich Interessierte über das Angebot informieren.

 

Aufgrund des grossen Erfolgs und der enormen Nachfrage der Werkstätten hat die André Koch AG das Repanet Team früher als geplant verstärkt: Der gelernte Lackierer Philippe Maeder bringt seine 15-jährige Branchenerfahrung als Techniker, Kundenberater und Regionalleiter jetzt als Repanet Koordinator für die Westschweiz ein und steht damit Attila von Zalan, dem Koordinator von Repanet in der deutschsprachigen Schweiz, zur Seite.

André+Koch+AG_Philippe-Maeder_Repanet-Koordinator-Westschweiz

 

 

„Ich freue mich sehr, dass jetzt auch die Betriebe in der Westschweiz von Repanet profitieren können“, sagt Maeder. „Denn von der Idee eines ‚Fitness-Centers‘ für die Werkstätten bin ich absolut überzeugt. Mit unseren hohen Repanet Qualitätsstandards stellen wir sicher, dass die teilnehmenden Werkstätten auf Top-Niveau arbeiten. Wir helfen ihnen dabei, ihre Stellung am Markt zu stärken und Kunden dauerhaft mit hohen Standards zu überzeugen.“ Das Ziel: Die Auszeichnung als Repanet Betrieb soll die Werkstätten für alle Interessensgruppen zu bevorzugten Partnern machen.

 

 

 

 

Die Palette der Unterstützungsangebote für die teilnehmenden Betriebe in der Westschweiz wird ähnlich sein wie im deutschsprachigen Teil des Landes. Sie umfasst Support bei der Selbstvermarktung – von der Fassadengestaltung bis zur Imagebroschüre – genauso wie betriebswirtschaftliche Seminare, Weiterbildungen, technische Trainings und vieles mehr. Ausserdem garantiert das Netzwerk, das europaweit in 16 Ländern tätig ist, regelmässigen Austausch mit anderen Betrieben sowie eine starke Interessenvertretung: Wenn teilnehmende Betriebe Zugang zu neuen Kunden suchen, unterstützen die Repanet Ansprechpartner sie mit Know-how und Kontakten.

 

Nachdem sich das Werkstattnetzwerk im deutschsprachigen Teil der Schweiz seit der Einführung zu Beginn des Jahres so gut entwickelt hatte, war die Ausweitung für Enzo Santarsiero, CEO der André Koch AG, der logische nächste Schritt. „Wir wollen unsere Kunden in der ganzen Schweiz mit dem Repanet Programm unterstützen. Um eine enge Betreuung der teilnehmenden Betriebe auch in der Westschweiz gewährleisten zu können, war es uns von Anfang an wichtig, dort einen geeigneten Koordinator einzusetzen“, erklärt er. „Umso mehr freue ich mich, dass wir jetzt Philippe für diese Aufgabe gewinnen konnten. Er wird das Netzwerk dort ab sofort mit vollem Engagement vertreten.“

 

 

Die André Koch AG ist mit der Marke Standox der führende Lieferant für Autoreparaturlacke in der Schweiz. Seit 1948 bietet das Unternehmen mit Sitz in Zürich hochwertige Lackprodukte und ein breites Sortiment an Zubehör. Mit einem engen Netz an Fachberatern und Anwendungstechnikern steht das Unternehmen für einen herausragenden Kunden- und Lieferservice. Darüber hinaus unterstützt die André Koch AG ihre Kunden mit einem praxisnahen Aus- und Weiterbildungsprogramm und einem umfassenden Beratungsangebot. So empfiehlt sich die André Koch AG professionellen Lackierbetrieben in der Schweiz als starker und verlässlicher Partner.

repanet.andrekoch.ch

www.andrekoch.ch

 


               Der Artikel wurde 1095 mal gelesen.