Wenn es schnell gehen muss: „1DayRepair“ von Standox

10. Juni 2015

 

Standox unterstützt seine Partnerbetriebe ab sofort mit dem Marketingkonzept „1DayRepair“. Im Rahmen von „1DayRepair“ versprechen teilnehmende Lackierbetriebe nach vorheriger Begutachtung des Lackschadens und einer Terminvereinbarung die Reparatur innerhalb eines Tages. Mit Marketing-Materialien vom aufmerksamkeitsstarken Banner über klassische Flyer bis hin zum Werbefilm für die eigene Firmenwebsite können Lackierbetriebe ihren besonders schnellen Service jetzt gezielt und attraktiv bewerben, ihre Auslastung verbessern und neue Kundengruppen gewinnen.

STX_1DayRepair_Logo

Der Kunde profitiert von den optimierten Abläufen und kann sein Auto am selben Tag wieder mit nach Hause nehmen – ohne großen Zeitverlust. Von Bedeutung ist das insbesondere für Kundengruppen, die nicht lange auf ihre Fahrzeuge verzichten können, wie zum Beispiel Firmen mit einem Außendienst, Handelsvertretungen, Flottenbetreiber oder Taxiunternehmen. Technisch möglich wird die schnelle Reparatur durch den Einsatz besonders effizienter Standox Lackiersysteme, von der Grundierung bis zum extrem schnell trocknenden Standocryl VOC-Xtreme-Klarlack.

STX_1DayRepair_Materialien

Informationen zu „1DayRepair“ erhalten Standox Partnerwerkstätten bei ihrem Fachberater. Unter www.jungdruckshop.de/1-day-repair-produkte/ ist das Marketingpaket für die gezielte Kundenansprache erhältlich.

Über Standox

Standox, eine globale Reparaturlackmarke von Axalta Coating Systems, unterstützt seine Kunden mit Produkten in Premiumqualität und umfassender Beratung, um beste Ergebnisse zu erreichen. Als eine der führenden europäischen Reparaturlackmarken, bietet Standox aus Wuppertal, Deutschland, innovative Produktsysteme, präzise Farbtongenauigkeit und überlegene Lacktechnologie. Mit Freigaben namhafter Fahrzeughersteller empfiehlt sich Standox darüber hinaus als ein führender Partner der Automobilindustrie. So hilft Standox professionellen Lackierbetrieben auf Anhieb ein passendes Reparaturergebnis zu erzielen.

 

               Der Artikel wurde 989 mal gelesen.