Starker Auftritt in Frankfurt – Glänzende Premieren bei Spies Hecker

20. Oktober 2014

Glänzende Premieren bei Spies Hecker: Die Reparaturlackmarke hat ihren ersten Messeauftritt auf der Automechanika erfolgreich gemeistert. Das Team zeigte sich in Frankfurt durchweg zufrieden mit der Besucherresonanz am Gemeinschaftsstand des ZKF in Halle 11.1. Auch für Michael Wellnitz persönlich war die Automechanika eine Premiere. Erst seit August ist er Vertriebsleiter bei Spies Hecker und erlebte die Branchenleitmesse zum ersten Mal aus Ausstellersicht. „Unser Fazit zur Automechanika ist durchweg positiv. Der gemeinsame Messeauftritt mit dem ZKF kam bei den Besuchern unseres Standes sehr gut an. Viele Lackierer, Betriebsinhaber und Kunden nutzten die Gelegenheit, um mit uns persönliche Gespräche zu führen.“

SH_PR_10_2014_Automechanika_Team

Innovative Lacktechnologie
In Frankfurt präsentierte Spies Hecker dem Publikum sein breites Produktportfolio. Als Neuheiten stellte die Marke unter anderem den Permasolid HS Speed Klarlack 8800 vor. Dieser ist seit kurzem auf dem Markt und überzeugt den Lackierer laut Michael Kramer vom Technischen Service durch seine kurze Trockenzeit und die leichte Verarbeitung. Ein weiteres Thema war außerdem der innovative Permasolid HS Vario Grundierfüller mit seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten.

Color-Management: maßgeschneidert und zukunftsgerichtet
Auf der Automechanika zeigte Spies Hecker darüber hinaus digitale Lösungen zur Farbtonfindung und -verwaltung. So stellt der Hersteller erstmals die neue Software Phoenix vor, mit der sich Farbtonformeln über eine Color-Cloud tagesaktuell auf den neuesten Stand bringen lassen. Egal, wo sich der Lackierer befindet – weltweit ermöglicht Phoenix über das Internet Zugriff auf die Farbtondatenbank. Außerdem kann das Programm mit der IP-Waage und dem automatischen Mischsystem Daisy Wheel vernetzt werden. Die Ansteuerung von Phoenix ist auch durch mobile Endgeräte wie Tablet oder Smartphone möglich.

Als weiteres Tool des modernen Color-Managements präsentierte Spies Hecker in Frankfurt das ColorDialog Delta-Scan. Dieses unterstützt den Lackierer als erstes digitales Farbtonmessgerät auch bei der Erkennung von Metallic-Effekten. Starkes Interesse zeigten die Besucher an Daisy Wheel. In enger Kooperation mit Fillon Technologies stellte Spies Hecker Projektleiter Dietmar Rausch die Funktionen des vollautomatischen Mischsystems während der Messe vor.

Gut gerüstet
Spies Hecker hat mit seinem starken Auftritt in Frankfurt bewiesen: die Lackmarke ist für den Mischraum und die Lacktechnologie von morgen bereits jetzt exzellent gerüstet.

SH_PR_10_2014_Automechanika_Stand_02

Fachmesse Automechanika

 

Mehr Informationen erhalten Sie auf www.spieshecker.de oder unter der Telefonnummer 0 22 34 /60 19 2000.

Spies Hecker, eine der weltweiten Reparaturlackmarken von Axalta Coating Systems, entwickelt optimale, praxisorientierte Lösungen, welche die Arbeit in Lackierbetrieben erleichtern und effizienter machen können. Mit hochwertigen Produktsystemen, kundenspezifischer Beratung und gezieltem Training ist Spies Hecker seit über 130 Jahren ein starker Partner des Lackierhandwerks. Das Unternehmen, mit Sitz in Köln, zählt zu den international führenden Autoreparaturlackmarken und ist in mehr als 76 Ländern aktiv.
Spies Hecker – näher dran!

               Der Artikel wurde 2449 mal gelesen.