Spies Hecker – 3.300 Euro-Spende an Sportler mit Handicap

30. August 2016

3.300 Euro-Spende an Sportler mit Handicap

Die Kölner Lackmarke Spies Hecker und seine Betriebe unterstützen den Deutschen Behindertensportverband.

Ein dicker Scheck für den guten Zweck: 3.300 Euro überreichten Spies Hecker Vertriebsleiter Michael Wellnitz und Marketingleiterin Bianca Leffelsend Ende August an Thomas Urban vom Deutschen Behindertensportverband (DBS).  Der DBS ist der zuständige Fachverband im Deutschen Olympischen Sportbund für den Sport von Menschen mit Behinderungen. Gleichzeitig bildet der DBS das nationale paralympische Komitee für Deutschland.

SH_PR_09_2016_Spende_DBS

Mit Teamarbeit zur Spendensumme

Das Geld für die Sportler mit Handicap kam während des Spies Hecker Unternehmerseminars 2015 in Barcelona zusammen. Bei verschiedenen Gruppenaktivitäten erspielten die teilnehmenden Teams Punkte, für die Spies Hecker den  Sockelbetrag von 1.800 Euro stiftete. Weitere 1.500 Euro spendeten die Spies Hecker Betriebe der Region Süd sowie IDENTICA Hoffmann aus Berlin.

„Wir freuen uns, mit dieser Spende den DBS  unterstützen zu können und damit zur Integration von Menschen mit Behinderung und deren sportlichen Aktivitäten beizutragen“, betonte Spies Hecker Vertriebsleiter Michael Wellnitz auch in Hinblick auf die Paralympics in Rio de Janeiro im September.

Spies Hecker, eine der weltweiten Reparaturlackmarken von Axalta Coating Systems, entwickelt optimale, praxisorientierte Lösungen, welche die Arbeit in Lackierbetrieben erleichtern und effizienter machen können. Mit hochwertigen Produktsystemen, kundenspezifischer Beratung und gezieltem Training ist Spies Hecker seit über 130 Jahren ein starker Partner des Lackierhandwerks. Das Unternehmen, mit Sitz in Köln, zählt zu den international führenden Autoreparaturlackmarken und ist in mehr als 76 Ländern aktiv.

Spies Hecker – näher dran!

 

               Der Artikel wurde 2047 mal gelesen.