Neuer Wasserbasislack–Leistung revolutioniert! Mit Sikkens Autowave MM 2.0

10. April 2013

Sikkens setzt mit Autowave MM 2.0 neue Standards in der Leistungsfähigkeit von Wasserbasislacken. So weisen die innovativen Metallic-Mischfarben unter anderem eine einzigartige Bindemittel- und Pigmenttechnologie auf. In diesem Jahr schreibt Autowave MM 2.0 Erfolgsgeschichte in der EMEA-Region und startet 2014 international durch! Mit einer einzigartigen Benutzerfreundlichkeit, dem Vertrauen in ein perfektes Reparaturergebnis – auf Anhieb und kürzeren Prozesszeiten bietet Sikkens jetzt ein „turboschnelles” Autoreparaturlack-System an, bestehend aus: Autowave MM 2.0, Autosurfacer UV und Autoclear LV Superior.

Autowave_mm20

„Keine Metallic-Mischfarbe auf dem Markt kann es mit dem neuen Autowave MM 2.0 aufnehmen. Mit herausragenden Leistungen bei der Anwenderfreundlichkeit, der Farbtongenauigkeit und besonders auch bei Farbtonbrillanz und Glanzkraft des Lackes, machen wir mit dieser Produkteinführung einen riesigen Schritt nach vorne”, meint Kerstin Stranimaier, A&AC Marketing Director. Zunächst wird Autowave MM 2.0 schrittweise in der EMEA-Region eingeführt. Im Jahr 2014 erfolgt die Markteinführung in Nord- und Südamerika und der Asien-Pazifik-Region. „Die Aussichten, die Autowave MM 2.0 bietet, sind grandios”, fügt Stranimaier hinzu. „Bei diesem Upgrade konnte Sikkens von den Erfahrungen profitieren, die während der Zusammenarbeit als Partner des McLaren-Formel-1-Rennstalls gesammelt wurden. Hier ging es für Sikkens darum, dem McLaren-Team durch äußerst effektive, hochleistungsfähige und ultraleichte Beschichtungen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Wir haben viel von dem übernommen, was wir in dieser Partnerschaft gelernt haben, um den Fahrzeugreparaturprofis höchste Leistungsfähigkeit liefern zu können.”

Autowave MM 2.0 ist das neueste Produkt, das in der Kampagne The Painters präsentiert wird. The Painters sind ein Bestandteil der Marketingkampagne Creating Together. Die Kampagne wurde im letzten Jahr ins Leben gerufen und hatte das Ziel, Reparaturprofis die Vorzüge der Sikkens-Produkte nahezubringen. Auf der Sikkens-Webseite und in den Informations- und Werbematerialien erklären The
Painters, das Spitzenlackierteam des McLaren-Technologiezentrums, was sie an Autowave MM 2.0 begeistert.

Im Rahmen der Markteinführung fordert der Bereich Automotive & Aerospace Coatings (A&AC) die Besucher seiner Webseite, zu einer Runde „Play&Spray” heraus. Die Teilnehmer lackieren zuerst ein virtuelles Grand Prix-Auto und setzen sich dann selbst ans Steuer, um bei einem der aufregendsten Rennspiele im Internet live dabei zu sein: der „Mobil 1 Racing Academy“. Der Gewinner des Wettbewerbs erhält die Gelegenheit zum Technologiezentrum von McLaren nach Woking in England zu reisen und gemeinsam mit dem McLaren-Lackierteam einen Bereich des McLaren MP4-28 für das nächste Formel-1-Rennen zu lackieren.

Autowave MM 2.0 liefere nicht nur Spitzenergebnisse, bemerkt Stranimaier, sondern fördere zudem die Produktivität der Werkstatt. „Autowave MM 2.0 ist ein anschauliches Beispiel für das, was wir mit der
Creating-Together-Kampagne ausdrücken und erreichen wollen. Durch seine kürzeren Ablüftzeiten und unser Versprechen auf Anhieb ein perfektes Reparaturergebnis zu erzielen, steigern Reparaturprofis die Durchlaufzeiten, was zu geringeren Kosten und einer höheren Rentabilität der Lackierwerkstätten führt.”

 

Hier geht es zum Thema im Forum, Diskutiere mit.

               Der Artikel wurde 3832 mal gelesen.