MiKEY: Standox bietet E-Learning für Lackierer

10. März 2016

 

Die Wuppertaler Lackmarke Standox startet ihr interaktives Trainingsprogramm MiKEY. Das webbasierte Angebot vermittelt sowohl jungen als auch erfahrenen Lackierern Experten-Know-how in fast allen Bereichen der Fahrzeugreparaturlackierung.

Der große Vorteil für die Anwender: MiKEY kann über das Internet genutzt werden, ohne dass der Lackierbetrieb – wie bei herkömmlichen Weiterbildungsveranstaltungen – für längere Zeit auf seine Mitarbeiter verzichten muss. Das Standox E-Learning-Angebot ermöglicht so besonders effizientes und praxisorientiertes Training auf Profi-Niveau, perfekt angepasst an das Zeitmanagement der Werkstatt. Die Inhalte wurden von erfahrenen Standox Trainern erarbeitet. „Sie orientieren sich an den Anforderungen, die Lackierern in der täglichen Praxis begegnen“, betont Heiko Köster, Schulungsleiter bei Standox Deutschland. „Im Vordergrund stehen nicht die Standox Produkte, sondern die Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten und der Erwerb von Fachwissen. Damit kann das Programm jedem Lackierer helfen, auf Anhieb bessere Ergebnisse zu erzielen.“

SXD-Foto-E-Learning

MiKEY vermittelt den Lernenden in acht Modulen neben grundlegenden Informationen wertvolle Praxistipps und Arbeitsanleitungen. Thematisiert werden beispielsweise die Vorbehandlung von Untergründen, Farbtonmanagement, Reparaturverfahren und die Beseitigung von Fehlstellen. Videos, Fotos und Animationen machen die Lerninhalte lebendig und helfen, komplexe Prozesse zu veranschaulichen. Jedes Modul schließt mit kurzen Tests ab. Wer alle Lerneinheiten bestanden hat, kann sich in einer praktischen Prüfung im Standox Information Center als „Standox Master Lackierer“ zertifizieren lassen.

Lutz Poncelet, Business Director Standox Deutschland, sagt: „Wir wollen mit MiKEY die Werkstätten auf zeitgemäße Art dabei unterstützen, ihr Personal fachlich auf dem neuesten Stand zu halten. Das Lernen am Computer ist kostengünstig, flexibel und bequem. Zudem kann der Mitarbeiter sich die Lerninhalte so einteilen, wie es ihm und dem Betrieb am besten in die Zeitplanung passt. Das macht das Programm zu einem hochmodernen und professionellen Weiterbildungsinstrument.“

Die technische Voraussetzungen, um MiKEY nutzen zu können, sind ein PC, Laptop oder Tablet mit Internetzugang sowie Lautsprecher oder Kopfhörer. Als Browser sollte auf dem Rechner die letzte Version des „Internet Explorer“ oder idealerweise „Chrome“ installiert sein (für das iPad ist der Photon-Player erforderlich). Das Programm ist in neun Sprachen, darunter Englisch, Französisch und Spanisch, verfügbar. Eine Lizenz für bis zu elf Teilnehmer, zeitlich unbefristet, kostet 350 Euro (zzgl. MwSt.). Auf www.standox.de (unter „Service & Training/Technische Schulung“) finden Interessenten Infos zu MiKEY, darunter ein Video, das erste Einblicke in das Programm gibt. Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, geben die Standox Fachberater.

 

Über Standox

Standox, eine globale Reparaturlackmarke von Axalta Coating Systems, unterstützt seine Kunden mit Produkten in Premiumqualität und umfassender Beratung, um beste Ergebnisse zu erreichen. Als eine der führenden europäischen Reparaturlackmarken bietet Standox aus Wuppertal, Deutschland, innovative Produktsysteme, präzise Farbtongenauigkeit und überlegene Lacktechnologie. Mit Freigaben namhafter Fahrzeughersteller empfiehlt sich Standox darüber hinaus als ein führender Partner der Automobilindustrie. So hilft Standox professionellen Lackierbetrieben, auf Anhieb ein passendes Reparaturergebnis zu erzielen.

 

 

               Der Artikel wurde 1164 mal gelesen.