Lackhersteller wieder auf der Automechanika Cromax® – ehemals DuPont Refinish – kehrt als Marke zurück

5. Juni 2014

 

 

Cromax_ logo_high_res_300dpi

Nach zwölf Jahren kehrt ein Lackhersteller aus dem
Bereich Autoreparaturlacke zurück auf die Automechanika. Cromax®,damals eines von vielen Produkten von DuPont Refinish, feiert vom 16. bis 20. September 2014 seinen ersten Messeauftritt jetzt auch als Marke. Cromax® gehört zu dem
neu gegründeten unabhängigen Unternehmen Axalta Coating Systems. Das Unternehmen hat mehr als 140 Jahre Erfahrung
in der Lackbranche und beliefert über 120.000 Kunden in 130 Ländern.

 

Cromax-Marketingleiter Hartmut Krause glaubt an dasMarketinginstrument Messe: „Die Entscheidung, insbesondere bei der jetzigen Markeneinführung von Cromax® auf das Marketinginstrument Messe zu bauen, ist uns leicht gefallen. Die internationale Marke Automechanika hat uns überzeugt. Es ist für uns die ideale Gelegenheit, unseren bestehenden
und potentiellen Partnern zu zeigen, dass zwar Cromax® als Markenname neu ist,wir aber
weiterhin die Experten in Bezug auf Produktivität in der Werkstatt sind und mehr als nur Lack liefern. Dies wird natürlich auch einer der Schwerpunkte auf unserem Stand sein. Darüber
hinaus wird Cromax® nicht nur in Frankfurt auftreten sondern auch auf der Automechanika
Dubai vom 3. bis 5. Juni 2014.“

 

Hintergrundinformation Messe Frankfurt
Die Messe Frankfurt ist mit rund 543* Millionen Euro Umsatz und 2.026* Mitarbeitern
eines der weltweit führenden Messeunternehmen. Die Unternehmensgruppe besitzt ein
globales Netz aus 28 Tochtergesellschaften und rund 50 internationalen
Vertriebspartnern. Damit ist die Messe Frankfurt in mehr als 150 Ländern für ihre Kunden
präsent. An über 30 Standorten in der Welt finden Veranstaltungen „made by Messe
Frankfurt“ statt. Im Jahr 2013 organisierte die Messe Frankfurt 114* Messen, davon mehr
als die Hälfte im Ausland. Auf den 578.000 Quadratmetern Grundfläche der Messe
Frankfurt stehen derzeit zehn Hallen und ein angeschlossenes Kongresszentrum. Das
Unternehmen befindet sich in öffentlicher Hand, Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit
60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.
Weitere Informationen: http://www.messefrankfurt.com
*vorläufige Zahlen (2013)

               Der Artikel wurde 1328 mal gelesen.