Kurz und knackig: „Speed Demo“ bei der André Koch AG

3. November 2014

 

Extrem hart, extrem schnell, extrem glänzend? Seit der VOC-Xtreme-Klarlack von Standox in der Schweiz eingeführt wurde, schlägt er grosse Wellen. Was kann der High-Speed-Klarlack wirklich? Hält er, was er verspricht? „Ich bekomme mit, dass viel über den Klarlack gesprochen wird“, sagt Ernst Geissberger, Kundenberater bei der André Koch AG. „Deshalb wollte ich den Leuten in einer Live-Vorführung zeigen, was der Klarlack wirklich kann und was die Standox Produkte für Schnelligkeit, Effizienz und Energieverbrauch im Betrieb bedeuten.“ So lud Geissberger die Lackierer und Inhaber von Carrosserie- und Lackier-Betrieben aus Zürich und der näheren Umgebung kurzerhand zu einer „Speed Demo“ in das Trainingscenter der André Koch AG nach Urdorf ein – ohne grosse Vorankündigung, ganz spontan und informell.

André+Koch+AG_Speed+Demo1

27 Kunden fanden sich an einem Freitagnachmittag im Oktober zu der Live-Vorführung im modernen Kurszentrum der André Koch AG ein – und dann ging tatsächlich alles ganz schnell: zuerst der André Koch UV-Füller HS, anschliessend den neuen Standox Nass-in-Nass VOC-Nonstop-Grundierfüller, dann der Standox Basislack Standoblue und zu guter Letzt das Highlight: der neue VOC-Xtreme-Klarlack. Das Ganze 15 Minuten bei 40 Grad in den Ofen, nach kurzem Abkühlen war der lackierte Vorderwagen fertig zum Polieren. „Wir haben nur knapp 55 Minuten für das komplette System, vom Füller bis zum Polieren, gebraucht – neuer Rekord“, freut sich Geissberger.

Das funktioniert dank der fortschrittlichen Technologie der Produkte und einer speziellen Lackiermethode. Der André Koch UV-Füller HS etwa trocknet unter UV-Licht in weniger als fünf Minuten komplett durch. Der VOC-Nonstop-Grundierfüller ist schon nach 15 Minuten bei 20 Grad überlackierbar. Dank der von Standox empfohlenen Applikationsmethode „One Visit Application“ lassen sich Füller, Basislack und Klarlack in jeweils einem Arbeitsgang à 1,5 Spritzgängen aufbringen. Dabei wird ein voller Spritzgang und gleich im Anschluss ein sogenannter Nebelgang aufgebracht – ganz ohne Zwischenablüftzeit. Das spart Energie, Material und Zeit, ohne das Lackierergebnis zu beeinträchtigen. Nur Standox bietet Materialien in einer Qualität, die die Verarbeitung per One Visit Application erlauben. Der neue Standox Klarlack punktet vor allem durch einen perfekten Glanz kombiniert mit einer aussergewöhnlich schnellen Trocknung bei geringen Temperaturen. Dank einer innovativen, patentierten Bindemitteltechnologie ist der Klarlack bei 60 Grad schon innerhalb von fünf Minuten trocken. Mit dem VOC-Xtreme-Härter Luft trocknet er bei einer Raumtemperatur von 20 Grad sogar in weniger als einer Stunde. „Das macht auf der Stromrechnung eines gut ausgelasteten Betriebes einiges aus“, so Geissberger.

Und das Lackierergebnis kann sich sehen lassen, bestätigen die Teilnehmer der Speed Demo. Stefano Panaia, Lackiererchef bei der Franz AG Carrosserie in Wettswil, resümiert: „Der ausserordentliche Glanz des Klarlacks ist wirklich beeindruckend. Wir prüfen jetzt, wie hoch die Einsparungen beim Energieverbrauch sind und ob sich der Klarlack für uns betriebswirtschaftlich lohnt. Ich kann mir vorstellen, dass sich da ein Vorteil ergibt.“ Maurizio Manfredi, Inhaber eines Lackierbetriebs in Geroldswil, meint: „Mich hat vor allem das Tempo sehr beeindruckt. Wir lackieren momentan mit Standoblue in 1,5-Spritzgängen. Die Demo hat gezeigt: Der Klarlack wird uns noch effizienter machen. Zudem profitieren wir von der Energieersparnis, was uns als umweltbewusstes Unternehmen wichtig ist. Ich werde den Klarlack auf jeden Fall bestellen.“

Geissberger stellt fest: „Der Klarlack und die anderen Standox Produkte helfen vor allem dabei, Engpässe in der Lackierkabine zu vermeiden, weil sich die Standzeit der Objekte verringert. So verkürzen sich die Abläufe, Energiekosten sinken, und das bei hervorragenden Lackierergebnissen.“ Mit der Speed Demo zeigt er sich zufrieden. „Kurz und knackig, passend zu den effizienten Produkten“, sagt er. „Das Interesse bei den Kunden ist da. Ich denke, die Speed Demo hat gezeigt, welchen Nutzen die André Koch und Standox Produkte für die Arbeit in den Lackierbetrieben bedeuten.“

 

Die André Koch AG ist mit der Marke Standox der führende Lieferant für Autoreparaturlacke in der Schweiz. Seit 1948 bietet das Unternehmen mit Sitz in Zürich hochwertige Lack­produkte und ein breites Sortiment an Zubehör. Mit einem engen Netz an Fachberatern und Anwendungstechnikern steht das Unternehmen für einen herausragenden Kunden- und Lieferservice. Darüber hinaus unterstützt die André Koch AG ihre Kunden mit einem praxisnahen Aus- und Weiterbildungs­programm und einem umfassenden Beratungsangebot. So empfiehlt sich die André Koch AG professionellen Lackier­betrieben in der Schweiz als starker und verlässlicher Partner.

repanet.andrekoch.ch

www.andrekoch.ch

               Der Artikel wurde 1344 mal gelesen.