Helm ist Kult – mit Spies Hecker Hi-TEC

7. Dezember 2016


Helme sind in der Formel 1 lebensnotwendig. Gemäß der Richtlinien der Formel 1 müssen sie hohe Belastungen und Temperaturen bis 900 Grad aushalten. Dass sie dabei auch noch phantastisch aussehen, dafür sorgen die Fahrer und ihre Helmdesigner. Jens Munser gestaltet gemeinsam mit dem MERCEDES AMG PETRONAS Formel-1-Piloten Nico Rosberg das Design seines Helmes und verwendet dazu das 
Spies Hecker Hi-TEC Performance System.

Großer Preis von Bahrain 2016

Helme bringen Sicherheit und stehen mit dem Fahrer im Rampenlicht der Formel-1. Zudem ist der Helm des F1-Piloten der einzig sichtbare Teil des Fahrers, wenn er im Cockpit seines Rennwagens sitzt und der einzige zugelassene Bereich, um individuelle Designvorstellungen des Fahrers umzusetzen. Seit 27 Jahren widmet sich Helm-Designer Jens Munser dieser Aufgabe. Heute gehören er und sein Team weltweit zu den absoluten Top-Adressen, wenn es um die Gestaltung von Formel-1-Helmen geht.

Jedes Gramm zählt

„Der Lackaufbau eines Helms unterscheidet sich deutlich von einer Pkw-Lackierung“, beschreibt Jens Munser die Herausforderung und ergänzt: „Als erstes werden die grafischen Elemente am Computer gestaltet und anschließend auf Schablonen übertragen. Vor der eigentlichen Lackierung wird zusätzlich eine feuerfeste Grundierung aufgetragen.“ Als Basislack setzt Jens Munser den Spies Hecker Permahyd Basislack Hi-TEC 480 ein. Besondere Effekte werden durch Blattgold, Glitzer-Flakes oder mit Transferdrucken erzielt. Auch beim Klarlack vertraut der Designer der Kölner Reparaturlackmarke. Hierbei kommen der schnell trocknende Permasolid HS Speed Klarlack 8800 oder der produktive Permasolid HS Klarlack 8035 zum Einsatz. Über mehrere Lackschichten, die insgesamt 50 Gramm Gewicht nicht übersteigen dürfen, entsteht in acht bis 20 Stunden das unverwechselbare Helm-Design.

Bilduebersicht_SH_PR_12_2016_F1_Helm_02_web

Monte Carlo, Baku oder Silverstone – mit mehr als 300 Kilometern pro Stunde jagen Nico Rosberg und sein Helm über die Formel-1-Pisten der Welt. Immer mit dabei: Das Design von Jens Munser und der Lack von Spies Hecker.

 

Weitere Informationen über Spies Hecker – offizieller Teamausstatter des MERCEDES AMG Petronas Formula OneTM Team finden Sie auf  www.spieshecker.com/F1speed und auf www.facebook.com/spieshecker.

 

Spies Hecker, eine der weltweiten Reparaturlackmarken von Axalta Coating Systems, entwickelt optimale, praxisorientierte Lösungen, welche die Arbeit in Lackierbetrieben erleichtern und effizienter machen können. Mit hochwertigen Produktsystemen, kundenspezifischer Beratung und gezieltem Training ist Spies Hecker seit über 130 Jahren ein starker Partner des Lackierhandwerks. Das Unternehmen, mit Sitz in Köln, zählt zu den international führenden Autoreparaturlackmarken und ist in mehr als 76 Ländern aktiv.

Spies Hecker – näher dran!

 

 

 

 

 

               Der Artikel wurde 594 mal gelesen.