Hauptversammlung 2016 von Repanet Suisse findet in Dresden statt

20. November 2015

 

Logo HV 2016

 

Wie im Jahr 2014 legen Repanet Suisse und Repanet Deutschland auch 2016 ihre beiden Jahreshauptversammlungen zusammen. Ort der Veranstaltung ist im kommenden Juni das «barocke Wunder» Dresden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich auf ein interessantes und fachlich erstklassiges Vortragsprogramm freuen – und etwas mehr.

Zu den Branchenfachleuten, die an den drei Tagen vom 17. bis 19. Juni 2016 auftreten werden, gehören unter anderem Peter Börner, Präsident des deutschen Zentralverbands Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF), Neofitos Arathymos vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) sowie ein Vertreter des Allianz Zentrums für Technik. Weitere Fachreferenten sind bereits angefragt.

Darüber hinaus haben alle Teilnehmer im Rahmen einer Fachausstellung, in der Werkstattausrüster und -dienstleister neue Produkte präsentieren, und bei dem umfangreichen Begleitprogramm viele Gelegenheiten zum gegenseitigen Austausch. «Viele Themen, die in Dresden zur Sprache kommen, betreffen uns in der Schweiz genauso. Wir freuen uns schon darauf, mit unseren deutschen Kollegen zu diskutieren», erklärt Patrizia Santarsiero, Koordinatorin Repanet Suisse bei der André Koch AG, die Repanet in der Schweiz organisatorisch betreut. «Und darüber hinaus ist dies ist eine hochwillkommene Gelegenheit, fachliche und persönliche Kontakte über die Grenzen hinweg zu knüpfen.»

Eine zusätzliche Attraktion der Jahreshauptversammlung ist das spektakuläre Barockpanorama der Stadt Dresden. Weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie der Zwinger, das Schloss, die Semperoper oder die Frauenkirche liegen buchstäblich nur einen Katzensprung vom Tagungshotel entfernt. Und selbst das hat besonderes Flair: Im Hotel Taschenbergpalais Kempinski haben schon Präsidenten und gekrönte Häupter genächtigt, darunter US-Präsident Barack Obama, sein russischer Kollege Wladimir Putin, Fürst Albert von Monaco und die dänische Königin Margarethe. Hohe Politik hat in dem würdevollen Bau Tradition: Vor rund 300 Jahren gehörte das Palais der Gräfin Cosel, der ebenso schönen wie machtbewussten Mätresse von König August dem Starken, von der es heisst, dass sie zeitweilig grossen Einfluss auf die sächsische Politik nahm.

Germany Europe cupid cupids child children sculpture sculptures statue statues architecture history historic grey skies grey sky gray skies gray sky stormy skies stormy sky tourism travel figure figures sculpture sculptures stone figure stone sculpture st

Weitere Infos zur Jahreshauptversammlung 2016 von Repanet Suisse (17. bis 19. Juni 2016) erteilt das Dienstleistungs-Center der André Koch AG in Urdorf. Dort kann man sich unter
044 – 735 57 16 oder per E-Mail an patrizia.santarsiero@andrekoch.ch auch anmelden.

 

 

Die André Koch AG ist mit der Marke Standox der führende Lieferant für Autoreparaturlacke in der Schweiz. Seit 1948 bietet das Unternehmen mit Sitz in Urdorf hochwertige Lackprodukte und ein breites Sortiment an Zubehör. Mit einem engen Netz an Fachberatern und Anwendungstechnikern steht das Unternehmen für einen herausragenden Kunden- und Lieferservice. Darüber hinaus unterstützt die André Koch AG ihre Kunden mit einem praxisnahen Aus- und Weiterbildungs­programm und einem umfassenden Beratungsangebot. So empfiehlt sich die André Koch AG professionellen Lackierbetrieben in der Schweiz als starker und verlässlicher Partner.

 

               Der Artikel wurde 3753 mal gelesen.