Farbtonmanagement 2.0: Standowin iQ arbeitet webbasiert

26. Juni 2015

 

Standox hat seine Software zur Ermittlung von Farbtönen komplett überarbeitet: Aus Standowin wird ab sofort Standowin iQ. Die neue Generation der Software läuft jetzt webbasiert und hilft Werkstätten das Farbtonmanagement damit noch professioneller zu machen.

SX-PR-Standowin-iQ-arbeitet-webbasiert

Der wichtigste Vorteil für die Betriebe: Die Farbton-Datenbank aktualisiert sich automatisch, sobald sie mit dem Internet verbunden wird. Das bedeutet zum einen mehr Sicherheit, denn durch die Aktualisierungen stehen den Nutzern von Standowin iQ die neuesten Produkte und Formeln für die Reparatur immer unmittelbar zur Verfügung. Zum anderen werden manuelle Updates per DVD überflüssig – das spart nicht nur Zeit, sondern auch Nerven.

Die modernisierte Software von Standowin iQ bietet darüber hinaus ein Plus an Datensicherheit: Kunden können ihre Daten online hinterlegen – im Fall eines Computerschadens ist dies ein unschätzbarer Vorteil, denn sie können so ganz einfach wieder zurückgespielt werden. Gleichzeitig sind die Daten lokal auf dem Computer gespeichert und sind damit auch dann abrufbar, wenn keine Internetverbindung besteht.

Standowin iQ kann also auch offline verwendet werden. Auch den Betrieben, die mit der Formelsuche nicht online gehen wollen, bietet das neue Standowin iQ zusätzlichen Nutzen: Das Programm speichert zum Beispiel die letzten fünf abgerufenen Farbtöne – praktisch und zeitsparend bei Suchwiederholungen. Mit der neuen Software wird außerdem die Verwaltung von innerbetrieblichen Netzwerken so einfach, dass dazu keine besonderen IT-Kenntnisse erforderlich sind. Zudem kann die Auswahl der zahlreichen weiteren Leistungsmodule ganz leicht individuell an die Bedürfnisse des Betriebes angepasst werden.

Erst in Verbindung mit dem Internet aber schöpft die neue Software ihre Möglichkeiten richtig aus: Standowin iQ kann dann zum Beispiel problemlos nicht nur über PC, sondern auch per Smartphone und Tablet – und damit flexibel und ortsunabhängig – bedient werden. Die Formeln lassen sich in diesem Fall direkt an die Waage oder an vollautomatische Mischsysteme schicken. Es ist außerdem möglich mithilfe von Standowin iQ, von verschiedenen PCs aus auf individuell erstellte Formeln zuzugreifen, auch wenn die Computer nicht miteinander vernetzt sind. Gerade in großen Werkstätten und Werkstattverbänden bedeutet das einen Gewinn an Flexibilität.

„Mit dem weiterentwickelten Standowin iQ bieten wir den Werkstätten eine fortschrittliche Software, die sie dabei unterstützt, den richtigen Farbton zu ermitteln“, sagt Olaf Adamek, Brand Manager Standox EMEA. „Das Programm ist so ausgerichtet, dass sich damit viele Abläufe rund ums Farbtonmanagement effizienter gestalten lassen.“

 

Weitere Informationen erhalten interessierte Werkstätten bei ihrem Standox Fachberater.

 

Über Standox

Standox, eine globale Reparaturlackmarke von Axalta Coating Systems, unterstützt seine Kunden mit Produkten in Premiumqualität und umfassender Beratung, um beste Ergebnisse zu erreichen. Als eine der führenden europäischen Reparaturlackmarken bietet Standox aus Wuppertal, Deutschland, innovative Produktsysteme, präzise Farbtongenauigkeit und überlegene Lacktechnologie. Mit Freigaben namhafter Fahrzeughersteller empfiehlt sich Standox darüber hinaus als ein führender Partner der Automobilindustrie. So hilft Standox professionellen Lackierbetrieben, auf Anhieb ein passendes Reparaturergebnis zu erzielen.

               Der Artikel wurde 882 mal gelesen.