Fachlicher Input und tolle Atmosphäre: Erste Repanet Suisse Jahreskonferenz

12. Juni 2015

Am 5. und 6. Juni fand die erste Repanet Suisse Jahreskonferenz in der Deutschschweiz statt – und das mit vollem Erfolg. So bot das Programm viele interessante Vorträge und Diskussionen zu aktuellen Branchenthemen. Die rund 80 Teilnehmer nutzten die Zeit ausserdem, um sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen.

 

Anfang 2014 wurde Repanet Suisse, das auf den Lackhersteller Standox zurückgehende und in der Schweiz von der André Koch AG angebotene Netzwerk für Carrosserie- und Lackierbetriebe, in der Deutschschweiz gegründet und ist seitdem richtig durchgestartet. Jetzt lud Repanet Suisse die rund 60 teilnehmenden Betriebe erstmals zur Jahreskonferenz nach Feusisberg ein. Das Event stiess auf grosse Resonanz: Fast alle Repanet Suisse Partner waren dabei. Die Teilnehmer erwarteten neue Informationen über Repanet Suisse und wohin die Reise geht, ein Vortrag des Social-Media-Experten Oliver Pagès und eine fachkompetent besetze Podiumsdiskussion zum Thema Schadenmanagement.

André_Koch_AG_Erste_Repanet_Suisse_Jahreskonferenz_1

Letztere stiess bei den Mitgliedern auf grosses Interesse: «Da wir mit verschiedenen Versicherungen kooperieren und auch die Flottenbetreuung in unserem Betrieb ein wichtiges Thema ist, habe ich hier viel mitnehmen können», so Franco Repole, Geschäftsführer der Ludwig AG in Landquart. Auch für Leonardo Monzeglio war die Gesprächsrunde aufschlussreich: «Es war ein wirklich sehr interessanter und informativer Dialog rund ums Thema Schadensabwicklung. Ich hätte noch stundenlang weiterfragen können.» Auf dem Podium diskutierten Ralf Käser, Experte für Flottenmanagement, Christoph Kamber von der Allianz Suisse AG, Dieter Nigg von der CarNet Management AG und Enzo Santarsiero, CEO der André Koch AG.

 

Ein weiteres Highlight war der Impulsvortrag von Autor und Redner Walter Zimmermann. Mit seinem Appell «Mach etwas aus dir!» gelang es ihm, die Gäste aktiv mit einzubinden und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. «Er hat die Leute wirklich mitgerissen, das ist gut angekommen und war sehr motivierend», sagt Patrizia Santarsiero, Koordinatorin Repanet Suisse bei der André Koch AG.

 

Neben den Vorträgen standen auch der Austausch und der gesellige Teil untereinander im Fokus. «Nach der Jahreskonferenz auf Mallorca im letzten Jahr war es toll, die Kollegen wiederzusehen. Wir sind mittlerweile zu so etwas wie eine grosse Familie geworden», erzählt Leonardo Monzeglio von der Carrozzeria Fratelli Monzeglio in Locarno. Und wie damals schon spielte auch in diesem Jahr das Wetter mit: «Das Panorama Resort & Spa in Feusisberg erwies sich bei den Temperaturen und der tollen Aussicht über den Zürichsee als traumhafte Kulisse», betont Patrizia Santarsiero.

André_Koch_AG_Erste_Repanet_Suisse_Jahreskonferenz_2

Auch Enzo Santarsiero zeigt sich mehr als zufrieden. «Die Atmosphäre der Versammlung und der Austausch mit den Betrieben haben gezeigt, dass wir mit Repanet Suisse auf einem sehr guten Weg sind und die Betriebe schon nach einem Jahr von der Vernetzung profitieren», bilanziert Enzo Santarsiero. «Alles in allem war es eine rundum gelungene Veranstaltung unter perfekten Rahmenbedingungen.»

André_Koch_AG_Erste_Repanet_Suisse_Jahreskonferenz_4

Die André Koch AG ist mit der Marke Standox der führende Lieferant für Autoreparaturlacke in der Schweiz. Seit 1948 bietet das Unternehmen mit Sitz in Urdorf hochwertige Lackprodukte und ein breites Sortiment an Zubehör. Mit einem engen Netz an Fachberatern und Anwendungstechnikern steht das Unternehmen für einen herausragenden Kunden- und Lieferservice. Darüber hinaus unterstützt die André Koch AG ihre Kunden mit einem praxisnahen Aus- und Weiterbildungs­programm und einem umfassenden Beratungsangebot. So empfiehlt sich die André Koch AG professionellen Lackierbetrieben in der Schweiz als starker und verlässlicher Partner.

 

               Der Artikel wurde 1346 mal gelesen.