Axalta Coating Systems feiert ersten Spatenstich – Ausbau der Wasserlackproduktion in Deutschland

10. September 2014

 

Baubeginn der neuen Produktionsstätte in Wuppertal            Axalta logo

 

WUPPERTAL, 9. September 2014 – Axalta Coating Systems, ein weltweit führender Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken, feierte heute den ersten Spatenstich für eine neue Anlage am Standort Wuppertal. Ziel ist der Ausbau der Produktionskapazitäten für Wasserlacke. Durch den Neubau wird sich das bereits heute größte der insgesamt 35 Produktionszentren von Axalta noch erweitern. Die Produktion soll im ersten Quartal 2015 beginnen.

Axalta Groundbreaking 3

An der Feier nahmen der Bürgermeister der Stadt Wuppertal Peter Jung, Medienvertreter und Mitarbeiter von Axalta teil. Charlie Shaver, Vorstandsvorsitzender und CEO von Axalta, unterstrich das Engagement des Unternehmens für umweltschonende Wasserlack-Technologien:

„Wir haben uns aufgrund der steigenden Nachfrage nach hochleistungsfähigen Lacklösungen auf Wasserbasis dafür entschieden, in Wuppertal zu expandieren“, erklärte Shaver den versammelten Gästen. „In diesem Produktionsgebäude werden wir modernste Technologien zur Reduzierung der Abfallmenge einsetzen, um die Umweltauswirkungen unserer Geschäftstätigkeiten zu reduzieren. Wasserbasislacke kommen dem Interesse unserer Kunden an umweltschonenden und gleichzeitig produktiven Lacksystemen entgegen.“

Im neuen Wuppertaler Produktionsgebäude sollen Lacke für einige der größten Automobilhersteller Europas sowie für die globalen Reparaturlackmarken von Axalta – Cromax®, Spies Hecker® und Standox® – hergestellt werden. Auch Nutzfahrzeughersteller und weitere Industriezweige werden zu den Abnehmern der dort produzierten Wasserlacke gehören.

Wuppertals Bürgermeister Peter Jung meint: „Ich freue mich, dass Axalta mit der umfangreichen Investition in die neue Produktionsstätte nicht nur 2.000 Arbeitsplätze sichert, sondern auch eine langfristige Perspektive für den Standort Wuppertal zum Ausdruck bringt.“

Otmar Hauck, Chief Operating Officer für die EMEA-Region bei Axalta, ergänzt: „Wir sind stolz darauf, von einem so leistungsfähigen Produktionsstandort aus zu operieren. Die neue, zukunftsweisende Produktionsstätte wird uns dabei helfen, unseren Kunden die Produkte zu bieten, die sie von uns erwarten. Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiter in Wuppertal hochqualifiziert und motiviert, zum Erfolg unseres Unternehmens beizutragen.“

Die Produktion im neuen Produktionsgebäude soll im ersten Quartal 2015 beginnen. Ziel ist die Versorgung der Kunden in Europa, einschließlich Osteuropas, sowie dem Nahen Osten und Afrika, Asien und Lateinamerika mit Wasserbasislacken von Axalta.

 

Axalta ist ein weltweit führendes Unternehmen, das sich ausschließlich auf Lacke spezialisiert hat. Wir bieten unseren Kunden innovative, farbenfrohe, attraktive und nachhaltige Lösungen. Unsere Lacke beugen Korrosion vor, erhöhen die Produktivität und sorgen für eine längere Lebensdauer der lackierten Materialien. Und das für einen Anwendungsbereich, der von Pkws, Autoreparaturlacken und Nutzfahrzeugen bis hin zu Elektromotoren, Gebäuden und Pipelines reicht. Mit mehr als 145 Jahren Erfahrung in der Lackindustrie, setzen 12.000 Mitarbeiter von Axalta die Tradition fort, unseren 120.000 Kunden in 130 Ländern täglich einen ständig verbesserten Service zu bieten. Wir stehen für exzellente Lacke, Anwendungssysteme und Technologien. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite www.axaltacoatingsystems.com oder folgen Sie uns unter @axalta auf Twitter.

 

 

 

               Der Artikel wurde 1601 mal gelesen.