Auch für Scheinwerfer gilt das Motto „Reparieren statt ersetzen“

24. Juli 2012

„Scheinwerfer Reparieren statt ersetzen“

Front und Scheinwerfer eines Autos  sind vielfachen Belastungen ausgesetzt: UV-Licht, Salz, Steinschlag und andere mechanische Einflüsse trüben und zerkratzen im Laufe der Zeit die Kunststoffabdeckungen moderner Scheinwerfer.

Nicht nur die Optik leidet – je trüber die Polycarbonatscheibe, desto schlechter ist die Lichtausbeute.

Schlechtes Licht erhöht das Unfallrisiko erheblich; kein Wunder, dass bei der TÜV-Sicherheitsprüfung in solchen Fällen die Plakette versagt bleibt. Ein böses Erwachen erlebt, wer meint, mit einem Auswechseln der Kunststoffabdeckung sei der Schaden behoben.

Bei fast allen modernen Scheinwerfern sind Front und Rückseite untrennbar verbunden, sodass die Abdeckungen nicht einfach gewechselt werden können. Aber neue Scheinwerfer können richtig viel Geld kosten, Entwicklungen wie Xenon und Kurvenlicht treiben die Preise für einen Scheinwerfer mühelos über die 1.000-Euro-Grenze – ohne Montage und Einstellarbeiten, wohlgemerkt. Kein Wunder, dass die Hersteller von Reparaturmaterialien Möglichkeiten entwickelt haben, ohne einen Austausch den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen.

Ein Hersteller, der ein ausschließlich für professionelle Anwender konzipiertes Instandsetzungskit für die Leuchteinheit auf den Markt gebracht hat, ist Dynabrade, ein Produzent von Schleif- und Poliermaschinen sowie Schleifmittel mit Stammsitz in den USA.

Immer feiner

Dem Schleifen und Polieren kommt während des kompletten Reparaturprozesses zentrale Bedeutung zu. Grundsätzlich spricht je nach Lage und Art der Beschädigung nichts dagegen, den Scheinwerfer am Auto zu belassen. In der Regel wird die Leuchteinheit aber zunächst vorsichtig ausgebaut und sorgfältig gereinigt. Dabei sollte der Reparateur sicherstellen, dass alle Öffnungen

verschlossen sind, um das Eindringen von Staub zu verhindern. Mit dem Dynabrade Exzenterschleifer und einer Folienschleifscheibe mit Körnung P280 werden zunächst alle Kratzer sowie die alte Beschichtung des Scheinwerfers entfernt. Nach jeweiliger Zwischenreinigung wird der Schleifprozess erst mit Körnung P400, dann mit P600 fortgesetzt.

Nun erfolgt der Umstieg auf Nassschleifmittel – erst kommt P800, dann P1500 und schließlich P3000 zum Einsatz. Auch hier gilt: jeweils zwischenreinigen und die Oberfläche immer wieder auf Schleifriefen hin kontrollieren.

Nach einer erneuten sorgfältigen Reinigung poliert man die Oberfläche auf Hochglanz. Mit antistatischem Entfetter und Mikrofasertuch wird die Oberfläche abgerieben und ist bereit für die Erneuerung der Beschichtung.

Erst der Primer, dann der Lack

Zur Haftvermittlung wird dabei zunächst in zwei dünnen Schichten ein Primer aufgetragen, dann folgt in drei dünnen Spritzgängen nass in nass aus der Spraydose der Klarlack DynaLight- Coating. Sobald die Leuchteinheit staubtrocken ist, kann sie horizontal unter einem Infrarot-Trockenstrahler platziert werden. Vor dem Trocknungsvorgang müssen, da die automatische Temperaturüberwachung des IR-Trockners dabei deaktiviert wird, zwei bis drei Temperatur-Indikatorstreifen am Gehäuse befestigt werden.

Die Trocknung dauert dann 30 Minuten. Sie kann auch im Ofen erfolgen, am besten eignen sich aber IR-Strahler. Die abgelesene Temperatur sollte zwischen 95 ºC und 115 ºC

betragen. Nach erfolgter Abkühlung ist der Scheinwerfer montagefertig. Wenn alles korrekt ausgeführt wurde, ist die Oberfläche ebenso kratzfest, UV-resistent und unempfindlich gegen Hochdruckreiniger wie die Originalbeschichtung.

So sollte auch die Lebenserwartung die gleiche sein wie bei einer neuen Leuchteinheit.

Alles im Paket

Alle Materialien für die Scheinwerferinstandsetzung inklusive einer pneumatischen Exzenterschleifmaschine befinden sich im Instandsetzungskit von Dynabrade.

 

Das Kit enthält außerdem ein ausführliches Benutzerhandbuch und wird zum Transport und zur sicheren Aufbewahrung in einem soliden Aluminiumkoffer ausgeliefert.

Die enthaltenen Verbrauchsmaterialien reichen für die Instandsetzung von rund zehn Scheinwerfern aus. Alle Verbrauchsmaterialien können separat nachgeordert werden.

Ihr möchtet eine Produktpräsentation: www.dynabrade.com und auf  „Demo anfordern“ klicken.

 

Download FAQ PDF.

Download Arbeitsanweisung PDF.

 

Hier geht es zum Thema im Forum, Diskutiere mit.

 

.

               Der Artikel wurde 10074 mal gelesen.