Abcite von Axalta erhält die ISO-Norm-20340-Zertifizierung für Offshore-Korrosionsschutzbeschichtungen

25. Juni 2014

Hochleistungsfähiges Pulverlacksystem hält den aggressivsten Umgebungsbedingungen stand und wird in nur einem Arbeitsgang appliziert

Köln – Juni 2014 – Das Pulverlacksystem Abcite® 1060 von Axalta Coating Systems hat die strengen Anforderungen der ISO-Norm-20340 für einschichtige Schutzlacke für Offshore-Konstruktionen und ähnliche Bauten erfüllt. Darüber hinaus ermöglicht das langlebige, nahezu wartungsfreie Lacksystem eine flexible und grundierungsfreie Applikation.

 

 Water pipes - Watergroep Kluizen near Gent

 

Lacke für Bauelemente in Offshore-Umgebungen müssen eine Reihe strengster Anforderungen erfüllen. Die hohe Luftfeuchtigkeit und der hohe Salzgehalt in der Luft schaffen zusammen mit der intensiven UV-Strahlung eine stark korrosive Umgebung. Außerdem ist die Beschichtung in der Spritzwasserzone extremen mechanischen Belastungen ausgesetzt. Abcite, das bereits die Anforderungen der ISO-Norm 12944-6 hinsichtlich der Korrosionsschutzklassen C5-M High und Im3 High erfüllt, hat seine außerordentliche Leistung unter diesen Bedingungen über viele Jahre hinweg eindrucksvoll bewiesen.

Die Anforderungen der ISO-Norm 20340 gelten als der wichtigste Test zur Ermittlung der Leistung von Korrosionsschutzlacken für Offshore-Konstruktionen und ähnliche Bauten. Im Rahmen des Tests werden beschichtete und angerissene Stahloberflächen 25 Wochen lang typischen Beschädigungsmechanismen – einschließlich Salznebel, UV-Strahlung und starken Temperaturschwankungen – unterzogen. Dabei hat sich gezeigt, dass Abcite die strengen Anforderungen der ISO-Norm 20340 erfüllt. Nach 25 Testzyklen konnten auf der Beschichtung keine externen Beschädigungen festgestellt werden, und die angerissenen Bereiche zeigten keinerlei Spuren von Schichtablösung oder Korrosion.

 

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

 

Abcite war ohne Grundierung oder andere Haftmittel als Einzelschicht auf die Stahloberfläche aufgetragen worden, und der Test hat gezeigt, dass Abcite denselben Korrosionsschutzgrad bietet, der normalerweise nur von drei- bis fünfschichtigen Flüssiglacksystemen erzielt wird. Daraus ergeben sich sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile. Im Vergleich zu dreischichtigen, lösemittelhaltigen Flüssiglacksystemen sind mit Abcite Materialeinsparungen von mehr als 40 Prozent möglich, woraus sich außerdem ein geringerer Energieverbrauch während des Beschichtungsprozesses ergibt. Darüber hinaus enthält Abcite weder Lösemittel noch Bisphenol oder andere toxische Stoffe, die ausgewählten nationalen Vorschriften unterliegen.

Abcite ist außerdem eine ideale Beschichtungslösung für andere Anwendungen, bei denen der Korrosionsschutz eine wichtige Rolle spielt. Es wurde bereits erfolgreich als Beschichtung von Rohrleitungen und Verbindungsstücken (außen und innen) für den Trinkwasser- und Abwassertransport, Verkehrsanlagen (Ampeln und Straßenschilder), Schiffen, Gebäuden und Industrieanlagen sowie von Zäunen und Außenmöbeln verwendet.

Weitere Informationen zu Abcite finden Sie auf:
www.coatingsolutions.dupont.com/abcite

 

Axalta Coating Systems ist ein weltweit führender Anbieter von Flüssig- und Pulverlacken für die Automobilindustrie, für Unternehmen im Transportsektor, die allgemeine Industrie, sowie für die Architektur- und Inneneinrichtungsbranche. Axalta tätigt Geschäfte in 130 Ländern und betreibt 35 Produktionsstätten, sieben Forschungs- und Entwicklungszentren und 42 Kunden-Trainingscentern. Axalta baut weiterhin auf die mehr als 146 Jahre lange Erfahrung in der Lackindustrie. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Webseite www.axaltacoatingsystems.com

Quelle: http://www.dapr.com/

 

               Der Artikel wurde 3580 mal gelesen.